Heimat- und Skimuseum Braunlage
Heimat- und FIS-Skimuseum Braunlage, 
Dr.-Kurt-Schroeder-Promenade 4, 38700 Braunlage
Impressum
Dr.-Kurt-Schroeder-Promenade 4, 38700 Braunlage (Oberharz)
Südharz-Eisenbahn
[mit dem Zug nach Braunlage]
Seit dem 15.08.1899 verband die private Südharz-Eisenbahn
als schmalspurige Meterspurbahn Braunlage mit Walkenried,
Sorge und Tanne und stellte damit den Anschluss nicht nur
an die Kreisstadt Blankenburg, sondern auch mit der großen,
weiten Welt her.
Zahllose Kurgäste erreichten per Bahn Braunlage. Sie
war Toröffner für die Entwicklung des Fremdenverkehrs
in unserem Ort.
Die rasante Entwicklung des Wintersports bei uns machte
erst die Südharz-Eisenbahn möglich.
Kaum vorstellbar, dass die Massen am Wintersportlern
mit dem Postschlitten von Harzburg herauf gekommen wären.
1945 verlor die Südharz-Eisenbahn ihre Zweigstrecke nach
Sorge und Tanne und damit die wichtigen Anschlüsse nach
Wernigerode über die Harzquerbahn, den Brocken und nach
Blankenburg.
Es verblieb die Hauptstrecke hinab nach Walkenried - bis
1962 auch hier der Personenverkehr und 1963 der Güterverkehr
eingestellt wurden.
Modellanlage im Museum
Schmiede der Südharz-Eisenbahn
Wie alles begann...
Kleine Bahn... große Bedeutung für Braunlage
Das Ende des Bahnbetriebes